^

Gaspreis / Erdgaspreis Gewerbe

Gaspreise für Industrie und Gewerbe

Der Gewerbegaspreis setzt sich aus drei Bestandteilen zusammen: Gaseinkauf (Energiebeschaffung), Netznut­zungsentgelte (Energieverteilung) und Steuern (staatliche Belastung).

Schnell und kostenfrei zum Gaspreis Vergleich »

Gaspreis - die Energiebeschaffung

Die Energiebeschaffung bildet etwa 40% des Gesamt­preises für Gewerbegas. Zur Energiebeschaffung gehört hauptsächlich der Kaufpreis, welcher an der Energiebörse in Leipzig fest­gelegt wird und noch teilweise von der Ölpreis­entwicklung abhängt (die sogenannte Ölpreis­bindung).
Hinzu kommen die Kosten für Import, Speicherung und Verteilung.

Gaspreis Beschaffungskosten

Im Gegensatz zu Strom wird der Hauptanteil des Erdgases importiert, weil das Aufkommen in Deutschland sehr gering ist. Deswegen sind die Beschaffungskosten beim Erdgas deut­lich höher als beim Strom.

Weitere 10% des Gesamtpreises dienen der Deckung der anfallenden Vertriebskosten, wobei die Gasanbieter meistens eine Marge einbehalten.

Die Energiebeschaffung, die Vertriebskosten und die Gewinnmarge beim Gewerbegas sind die einzigen Preiskomponenten, auf die die Gasanbieter Einfluss haben. Zusammen bilden diese Komponenten 50% des Gaspreises. Die restlichen 50% sind die Netznutzungsentgelte und die Steuern, welche fest vorgegeben sind.

Gaspreis Gewerbe Netzentgelte

Die Netznutzungsentgelte als Bestandteil vom Gewerbe-Gaspreis werden vom Gasanbieter erho­ben und an den Netzbetreiber weitergegeben, damit dieser für seine Kapital-, Instandhaltungs- und Betriebskosten aufkommen kann.

Die Höhe der Netzentgelte wird von der Bundesnetzagentur reguliert und überwacht, so dass sie nicht willkürlich vom Netzbetreiber gesetzt werden können.

Zu den Netzentgelten gehören ebenfalls die Kosten für die Bereitstellung und Ablesung der Gaszähler (Messstel­lenbetrieb). Der Anteil der Netznutzungsentgelte entspricht ungefähr 20% des Gewerbegaspreises.

Gaspreis Gewerbe sonstige Abgaben

Die restlichen 30% vom Gewerbegaspreis setzen sich aus Steuern sowie Konzessionsabgaben zusammen.

Zu den Steuern gehören die Mehrwertsteuer (19%), die Erdgassteuer, die Biogasumlage (BGU) und die Regelenergieumlage.

Biogasumlage (BGU) und die Konzessionsabgaben müssen von dem Netzbetreiber an die Stadt oder Gemeinde gezahlt werden. Damit wird das Recht erworben, öffentliche Verkehrswege für die Verle­gung und den Betrieb der Gasnetze zu nutzen. Ähnlich wie beim Strom hängen die Konzessionsabgaben von der Größe der Gemeinde ab.

Gaspreis Vergleich Gewerbe

Ein freier Vergleich ermittelt für Industrie- und Gewerbe­kunden einen günstigen Erdgaspreis. Mit unserer Erfah­rung am Energiemarkt übernehmen wir den Gaspreis-Vergleich kostenfrei und ohne Abnahmeverpflichtung für Ihr Unternehmen.

günstig und schnell

Gaspreise für Ihr Unternehmen

Zur Beantwortung auftretender Fragen stehen Ihnen unsere Mitarbeiter gerne zur Verfügung.

schnellgas-Hotline: (030) 20 96 24 48

Fax

(030) 20 96 24 49

E-Mail

kontakt@schnellgas.de

Zusammensetzung Erdgaspreis

schnellgas.

apoll·on GmbH·Friedrichstr. 95·10117 Berlin